Aufstellung Ende Oktober 2012

Lieber Uwe,

ich möchte gern heute noch einmal eine kurze Nachricht an Dich schicken. Wir hatten uns zu o.g. Veranstaltung kennengelernt, in der ich eine Aufstellung mit meiner Mutter machte, die als Kind ihre Heimat, das tschechische Riesengebirge verlassen musste. Du hattest mir damals nahe gelegt, mit meiner Mutter eine Reise in die Heimat ihrer Kindheit zu machen.

Ich habe diese Zeit-Reise Anfang August 2013 gemeinsam mit meiner Mutter unternommen. Wir haben die Stätten ihrer Kindheit aufgesucht und sie hat mir bis dahin unbekannte Dinge aus dieser Zeit erzählt.

Obgleich mir die meisten Orte bereits bekannt waren, haben sie mich dieses Mal auf besondere Weise berührt. Ich konnte fühlen und Würdigen, welch‘ schreckliches Schicksal Sie und ihre Eltern und Geschwister in dieser furchtbaren Zeit ereilt hat, das ihr gesamtes weiteres Leben geprägt hat. Im Ergebnis dieser Reise kann ich ihr Verhalten – auch uns Kindern gegenüber – viel besser verstehen.

Gleichzeitig war es sehr berührend, Sie in ihrem jetzigen Alter und Verletzlichkeit zu erleben.

Ich bin Dir von Herzen dankbar für diese Erfahrung, dein Ermöglichen und die damit verbundene Heilung.

Mit vielen Grüßen

H. C.