Kategorie-Archiv: Wissenswertes

Vom Glück des Lebens – Jahreswechsel-Newsletter

Liebe Leser,

wir werden irgendwann geboren, um zu leben. Und das Leben ist schön.
Doch oft sehen wir in den Wirren des Alltags das Schöne nicht mehr. Den Morgennebel, der über den Wiesen liegt, die leuchtenden Augen eines Mitmenschen, die uns anschauen oder das wunderbare Essen, das wir zu uns nehmen.

Aus der Transaktionsanalyse ist bekannt, dass, wenn du geboren wirst, das Skript deines Lebens quasi vorgegeben ist (wir nennen es häufig Schicksal). Daraus ergibt sich die innere Logik, dass, wenn du diesem Skript folgst, du ein erfülltes und zufriedenes Leben führen kannst. Und wenn du dich dagegen wehrst, wird dein Leben voller Kämpfe und Auseinandersetzungen und in dir ein großes Gefühl der Leere oder Sinnlosigkeit sein.

Nun werden manche sagen, aber ich kenne doch meinen Lebensauftrag nicht. Doch, du kannst ihn finden und spüren, weil er im Gedächtnis deines Köpers sehr wohl vorhanden ist. Und spätestens dann, wenn du im Beruf und im Familienleben eine tiefe innere Zu – Frieden – heit empfindest, bewegst du dich auf gute Art und Weise in deinem Lebensauftrag.

Weiterlesen

Vom Glück des Sterbens – Abschied und Frieden

Liebe Leser,

in vielen Märchen wird der Traum vom ewigen Leben erzählt. Doch unser irdisches Leben ist vergänglich.

In meiner Arbeit erlebe ich sehr häufig, dass, wenn ein neues Leben in diese Welt tritt, aus dem System des Kindes ein anderes – älteres Leben geht, das dann der „Schutzengel“ des neuen Lebens wird. Und das ist etwas, was ich inzwischen sehr ernst nehme.

Wenn neues Leben in diese Welt kommt, kommen für die Eltern oft auch die Angst und die Sorge um das Wohlergehen dieses Kindes.

Dabei ist Leben etwas sehr Relatives und sehr, sehr kurz.

Weiterlesen

Was ich von Kindern gelernt habe –

therapeutisches Arbeiten mit Kindern und Heranwachsenden

Teil 4 – Bindungsstörungen und Bindungsabrisse

Liebe Leser,

nunmehr ein 4. Teil zu Bindungsstörungen und Bindungsabrissen.
Dank unserer modernen Erziehungs- und Familienpolitik sorgen wir für massive Bindungsstörungen bei den Heranwachsenden.

In den Kindergärten und Schulen ist das deutlich sichtbar. Schwer aggressive Kleinkinder, steigende Zahlen pädagogisch nicht mehr zu führender Schüler usw. sind Alarmsignale, dass wir Erwachsenen unser Handeln in Bezug auf die Kinder überdenken sollten.

Wie entstehen eigentlich Bindungsabbrüche?

Weiterlesen