Kategorie-Archiv: Wissenswertes

Krankheit als ordnendes Prinzip – Teil 1

Liebe Leser,

heute geht es mir einmal um die so genannten chronischen Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen. In Anlehnung an unsere jährlich stattfindenden Körper- und Symptomaufstellungen in der Naturheilpraxis von Herrn Dr. Flechsig habe ich diesen Titel übernommen. Weitere interessante Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in den Büchern von Thomas Schäfer, Rüdiger Dahlke und weiteren Kollegen.

Nach meiner Erfahrung beinhalten alle Krankheiten eine Botschaft an ihren Besitzer. Wenn diese Botschaft gehört und umgesetzt wird, dann erlischt das Symptom.

Deswegen wäre die Aufgabe einer modernen Medizin zu einem tieferen Verständnis vorzudringen, um dann die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, anstatt sie zu schwächen.

Weiterlesen

Aufstellungsarbeit mit Kindern

Liebe Leser!

Das neue Jahr ist nun schon wieder eine Woche alt und deshalb der nächste Newsletter. Heute möchte ich ein wenig über meine Erfahrungen in der Aufstellungsarbeit mit Kindern erzählen.

Entgegen den Auffassungen von Kollegen sind meine Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern sehr positiv. Sie haben ein instinktives Gefühl für diese Arbeit und lassen sich sehr gut auf die emotionale und energetische Kraft ein.

Dem_KamenzWas sind die Voraussetzungen:

  • Kinder brauchen ein gut geschützten Raum, die Eltern bzw. ein Elternteil sollte dabeisein.
  • „unter vier Augen“ sollte mit dem Kind die Aufstellung vorbereitet werden, da sind die Familienbrettfiguren sehr hilfreich, damit das Kind versteht, was in der FA (Familienaufstellung) passieren kann.

Weiterlesen

Buchbesprechung

Liebe Leser,

diesmal habe ich mir einige gute Bücher vorgenommen, die von Fachleuten für Laien geschrieben wurden zu hoch komplexen und lebenswichtigen Themen:

1. Denys Kelsay  „Heute und damals“ 

Heute und damalsIn diesem Buch hat der verstorbene Psychiater zusammen mit seiner Frau (Heilpraktikerin) in über 50 Jahren geforscht, wie verbindet sich die Seele, was immer das auch ist, mit dem menschlichen Körper.

Das interessante dabei ist, das die seltsame Auffassung, das bis zur 12 Schwangerschaftswoche Abtreibung keine Lebensvernichtung darstelle in keiner Weise haltbar ist. Natürlich bestimmt die werdende Mutter und das darf auch weiter so sein, jedoch trägt sie auch die Konsequenzen ihrer Entscheidung in jeglicher Hinsicht.

Das heißt, wenn sie abtreibt, Weiterlesen